Netzanschluss Gas in Niederdruck

Sie möchten für Ihr Haus, bzw. Grundstück einen neuen Netzanschluss errichten lassen, den vorhandenen Netzanschluss ändern oder die Anschlussleistung Ihrer Anlage erhöhen? Wir unterstützen Sie auf dem Weg von der Planung bis zur Fertigstellung des Netzanschlusses.

Info-System Netzanschluss Gas

Informieren Sie sich mit einem Klick, wo in der Region Ostsachsen heute Gasleitungen verlaufen.

So einfach geht’s:
  1. Info-System Netzanschluss Gas über den Link starten
  2. Gemeinde, Straße und Hausnummer auswählen (derzeit nicht für Stadtgebiet Dresden nutzbar)
  3. Ergebnis einsehen

Mit der Nutzung des Info-Systems Netzanschluss Gas akzeptieren Sie die Allgemeinen Bedingungen (AB) der SachsenNetze über die internetgestützte Bereitstellung von Informationen zur Lage von Ver- und Entsorgungsanlagen.

Allgemeine Bedingungen (AB) der SachsenNetze über die internetgestützte Bereitstellung von Informationen zur Lage von Ver- und Entsorgungsanlagen

1. Regelungsgegenstand

1.1. Diese AB regeln die unentgeltliche Information über die standortbezogene Lage von Gasleitungen der SachsenNetze über die Plattform „Info-System Netzanschluss Gas“ (nachfolgend Plattform).

1.2. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die mit dieser Anwendung bereit gestellten Informationen nicht geeignet sind, die im Rahmen von Planungs- oder Baumaßnahmen erforderliche Leitungsauskunft zu ersetzen.

2. Info-System Netzanschluss Gas

2.1. Die über die Eingabemaske vom Nutzer einzugebenden bzw. auszuwählenden Daten, insbesondere Ort (Gemeinde; Gemarkung und Flurstück bzw. Ortsteil, Straße und Hausnummer), werden von SachsenNetze erfasst.

2.2 Für die Navigation zum Ort werden ggf. Daten Dritter (Koordinatendaten, Luftbilder etc.) zur Verfügung gestellt. SachsenNetze übernimmt keine Haftung für die Korrektheit dieser Daten.

2.3. Sämtliche dem Nutzer durch SachsenNetze zur Verfügung gestellten Daten stehen im Eigentum bzw. im Nutzungsrecht von SachsenNetze.

3. Pflichten des Nutzers

3.1. Der Nutzer ist für die ordnungsgemäße und fehlerfreie Ausgabe der Daten über die von ihm verwendeten IT-Einrichtungen selbst verantwortlich. SachsenNetze übernimmt keine Haftung für Schäden und Folgeschäden, die auf Grund mangelhafter Hard- und / oder Softwareausstattung auf Seiten des Nutzers entstehen. Über die Voraussetzungen bzw. entsprechenden Änderungen hinsichtlich der einzusetzenden Hard- und Software hat sich der Nutzer regelmäßig auf der Plattform zu informieren.

3.2 Der Nutzer verpflichtet sich, die im Rahmen des Info-System Netzanschluss Gas bereit gestellten Daten nur zu den in diesen AB genannten Zwecken und Bedingungen zu nutzen und diese vertraulich zu behandeln.

4. Gewährleistung, Haftung

4.1. SachsenNetze übernimmt keine Gewähr für die ständige Verfügbarkeit und Störungsfreiheit des Info-Systems Netzanschluss Gas. Im Fall von Störungen wird sich SachsenNetze bemühen, die internetbasierte Anwendung umgehend wieder zur Verfügung zustellen.

4.2. Obwohl SachsenNetze jede Anstrengung unternimmt, die internetbasierte Anwendung von Viren frei zu halten, kann SachsenNetze keine Garantie für das Nichtvorhandensein von Viren auf den Internetseiten geben. Der Benutzer muss daher zu seinem eigenen Schutz die notwendigen Schritte unternehmen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einleiten.

4.3. Die Haftung von SachsenNetze sowie ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen für schuldhaft verursachte Schäden im Rahmen des Info-System Netzanschluss Gas ist ausgeschlossen, soweit dieser Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurde. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei Schäden aus der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie für Schäden aus der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, welche auf anderen Umständen als Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beruht, beschränkt sich die Haftung von SachsenNetze sowie ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen auf den bei Vertragsbeginn vorhersehbaren vertragstypischen Schaden. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes und des Haftpflichtgesetzes bleiben unberührt.

4.4. Falls Dritten aufgrund einer dem Nutzer erteilten Information nach dieser Vereinbarung durch SachsenNetze bzw. ihrer Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Schäden zugefügt werden, stellt der Nutzer SachsenNetze von etwaigen Schadenersatzansprüchen frei, es sei denn, die Schäden wurden innerhalb des Haftungsrahmens von Ziff. 4.3. verursacht.

5. Datenschutz

5.1. SachsenNetze wird die im Zusammenhang mit der Durchführung dieser Allgemeinen Bedingungen erhobenen oder zugänglich gemachten Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeiten und nutzen, soweit dies für Belange des Info-Systems Netzanschluss Gas notwendig ist.

5.2 Der Nutzer ist einverstanden mit der Mitschrift aller Zugriffe auf dass Info-System Netzanschluss Gas und deren Auswertung im Schadens- bzw. Missbrauchsfall.

6. Schlussbestimmungen

6.1. Zukünftige Änderungen dieser Bedingungen wird SachsenNetze dem Nutzer in geeigneter Weise bekannt geben. Änderungen sind insbesondere möglich, soweit dadurch eine Anpassung an geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen, allgemein anerkannte technische oder kommerzielle Regeln oder behördliche bzw. gerichtliche Entscheidungen erfolgt. Sollten einzelne Regelungen ganz oder teilweise unwirksam werden, so bleiben die anderen Bestimmungen davon unberührt. 

6.2. SachsenNetze ist berechtigt, die Rechte und Pflichten aus diesen  Allgemeinen Bedingungen auf einen Dritten zu übertragen, soweit der Dritte die Gewähr dafür bietet, die Verpflichtungen erfüllen zu können und insbesondere seine technische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gewährleistet ist.

6.3. Gerichtsstand ist Dresden.


Stand 05/2015

Erzeugung

Möchten Sie eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit Erdgas betreiben und an unser Stromnetz anschließen? Wir leiten Sie durch die 4 nötigen Schritte zum Netzanschluss Ihrer Stromerzeugungsanlage.

Häufig gestellte Fragen

Wofür wird ein Baukostenzuschuss erhoben und welche Tiefbauleistungen kann ich selber beauftragen? Hier finden Sie die Antworten.

1. Planung

Damit hinsichtlich des neuen Netzanschlusses alles planmäßig verläuft, empfehlen wir Ihnen, sich vorab über die Anschlussmöglichkeiten, Beantragung und Kosten zu erkundigen.

Info-System Netzanschluss Gas

Wir bauen unser Netz stetig aus. In unserem Info-System sehen Sie, wo schon heute Gasleitungen verlaufen und Netzerweiterungen aktuell geprüft werden.

Netzanschlusskosten

Die Kosten für einen Standard-Netzanschluss setzen sich aus einem Grundbetrag und einem Kostenanteil Mehrlänge (Kosten für die Anschlussleitung ab der ersten Grundstücksgrenze) zusammen. Bei individuellen Netzanschlusssituationen wird die SachsenNetze eine aufwandskonkreten Kostenvoranschlag erstellen und anbieten. 

Aktuelle Preise für Standard-Netzanschlüsse finden Sie in unseren Ergänzenden Bedingungen zur Niederdruckanschlussverordnung.

Eigenleistung Tiefbau - Sie haben die Wahl!

Sie können uns mit der vollständigen Herstellung des Netzanschlusses beauftragen oder Sie erbringen den Tiefbau auf Ihrem Grundstück in Eigenleistung. Beachten Sie dazu unsere Hinweise und Vorgaben.

Anschlusseinrichtungen in Gebäuden

Das Herstellen und Verschließen der Wand- oder Bodenöffnung erfolgt in der Regel durch den Netzbetreiber. Einzelheiten hierzu finden Sie in Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Gasversorgungsnetz, TAB 2021 Gas, Ziffer 6.3.2.

Rechtliche und Technische Rahmenbedingungen

Grundlage für die Errichtung des Netzanschlusses in Niederdruck sind die Regelungen der Niederdruckanschlussverordnung und die jeweils aktuellen Ergänzenden Bedingungen zur Niederdruckanschlussverordnung.

Außerdem sind die Technischen Anschlussbedingungen und Mindestanforderungen der SachsenNetze zu beachten.

2. Anmeldung

Für den Netzanschluss Ihres Gebäudes benötigen wir von Ihnen Daten und Planungsunterlagen sowie die Zustimmung des Grundstückseigentümers zum Vorhaben.

Beauftragen Sie zur Anmeldung des Netzanschlusses gern ein im Installateurverzeichnis Sachsen Ost eingetragenes Installationsunternehmen. Dieses wird die Anmeldung und die notwendigen Zusatzunterlagen, den Lageplan oder aktuelle Flurkartenauszüge sowie Technische Datenblätter für anmeldepflichtige Einzelgeräte an uns weiterleiten.

Welche Angaben wir für Ihr Angebot benötigen:
  • Welche postalische Anschrift hat Ihr anzuschließendes Grundstück?
  • Wie viele Wohneinheiten planen Sie?
  • Wie hoch ist Ihre benötigte Leistung?
  • Möchten Sie eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage installieren?
Außerdem werden folgende Dokumente und Informationen benötigt:
  • Telefonnummer oder E-Mail-Adresse für Rückfragen oder zur Terminvereinbarung
  • amtlicher Lageplan im Maßstab 1:500/Flurkartenauszug zur Einordnung des zu versorgenden Objektes
  • ein Grundriss bzw. Geschossplan mit Angabe des Einbauorts der Hauseinführungskombination

Über unsere Installateursuche finden Sie das passende Unternehmen in Ihrer Region.

Möchten Sie eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit Erdgas betreiben und an unser Stromnetz anschließen?

Für die Anmeldung zum Netzanschluss Gas nutzen Sie bitte das Formular "Anmeldung zum Netzanschluss - Anmeldung Gas". Wenn Sie außer Gas noch weitere Medien anmelden möchten nutzen Sie bitte das Formular "Anmeldung zum Netzanschluss - Mehrmedienanmeldung". So sparen Sie Zeit bei der Anmeldung von mehreren Medien.

3. Angebot

Sobald Ihre vollständige Anmeldung bei uns eingegangen ist, stimmt sich einer unserer Mitarbeiter mit Ihnen über die Anschlussvariante, die Leitungstrasse auf Ihrem Grundstück und die Hauseinführung sowie einen möglichen Realisierungstermin ab.

Sollten Sie als Anschlussnehmer nicht gleichzeitig der Grundstückseigentümer sein, übergeben Sie uns dessen Zustimmungserklärung. Sie erhalten unser Angebot in Form eines Netzanschlussvertrages mit den ermittelten Netzanschlusskosten.

Bitte leiten Sie die Formulare Fertigstellungsanzeige und Inbetriebsetzungsauftrag, die Sie von uns erhalten, an Ihren Installateur weiter.

4. Fertigstellung

Nach Eingang Ihres unterschriebenen Netzanschlussvertrages setzt sich das von uns beauftragte bauausführende Unternehmen mit Ihnen in Verbindung, um einen konkreten Termin für den Netzanschluss zu vereinbaren.

Voraussetzungen vor Ort

Damit der Netzanschluss schnell und ohne Einschränkungen realisiert werden kann, sorgen Sie bitte dafür, dass

• der Bereich der geplanten Tiefbauarbeiten auf Ihrem Grundstück frei von Fahrzeugen, Gerüsten, etc. ist,

• der Arbeitsbereich im Gebäude (Keller oder Anschlussraum) gut zugänglich ist.

Der Netzanschluss endet in der Regel an der Absperreinrichtung im Gebäude. Beachten Sie, dass Ihre Gasanlage nur durch ein eingetragenes Vertragsinstallationsunternehmen errichtet werden darf.

Abrechnung

Nach Leistungserbringung senden wir Ihnen die Rechnung über die erbrachten Leistungen zu. Wurde vor Baubeginn eine Anzahlung vertraglich vereinbart, wird Ihnen der angezahlte Betrag bei der Endabrechnung gutgeschrieben.

Fertigstellung

Nach der Fertigstellung Ihrer Kundenanlage durch Ihren Installateur, sendet dieser uns den ausgefüllten Inbetriebsetzungsauftrag, welchen Sie mit dem Angebot von uns erhalten haben, zurück.

Sie können uns im Rahmen der Inbetriebsetzung mit dem Messstellenbetrieb beauftragen. Wir führen anschließend die Montage des Gaszählers durch.

Der Netzanschluss wird von uns in Betrieb genommen und der gegebenenfalls benötigte Gasdruckregler eingebaut. Auf Grundlage unserer Zustimmung kann Ihr beauftragter Installateur Ihre Kundenanlage in Betrieb setzen und Sie können Ihren Netzanschluss nutzen.

Sobald Sie Gas aus unserem Gasverteilernetz entnehmen, entsteht ein Anschlussnutzungsverhältnis, welches für Sie kostenfrei ist.

Förderprogramm

Die SachsenNetze fördert die Neuerrichtung von Gasnetzanschlüssen am vorhandenen
Gasverteilernetz oder die Neuerrichtung von Gasnetzanschlüssen im Rahmen von baulichen
Einzelvorhaben einmalig mit 360 €.

Die SachsenNetze fördert einmalig die Inbetriebnahme von Gasnetzanschlüssen zu den folgenden Preisen und Konditionen:
• 720 € für die Inbetriebnahme innerhalb eines Jahres ab Fertigstellung des Gasnetzanschlusses, oder
• 540 € für die Inbetriebnahme innerhalb des zweiten Jahres ab Fertigstellung des Gasnetzanschlusses, oder
• 360 € für die Inbetriebnahme eines Gasnetzanschlusses, der über 2 Jahre inaktiv war.

Rechtsgrundlagen und Bedingungen

Der Anschluss an das Niederdrucknetz und die Entnahme von Gas in Niederdruck unterliegt den Regelungen der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck und den zugehörigen Ergänzenden Bedingungen der SachsenNetze GmbH und SachsenNetze HS.HD GmbH.

Verlust der Erdungswirkung des Rohrnetzes

Zum langfristigen Erhalt einer sicheren Wasser- und Gasversorgung tauscht die SachsenNetze GmbH schrittweise ihre metallene Rohrleitungen und Armaturen gegen solche aus Kunststoff aus. Aus Korrosionsschutzgründen werden zudem Isolierstücke in Gasleitungen eingebaut.

Vor 1990 war es nach Zustimmung des Versorgungsunternehmens zulässig, metallene Rohrleitungen als elektrischen Erder für Schutz- und Funktions-/Betriebszwecke zu nutzen. Mit der Umstellung auf Bundesrecht und DIN-Normen sowie DVGW-Regelwerk wurde diese Zustimmung zurückgezogen. In den neuen Bundesländern galt noch ein 10-jähriger Übergangszeitraum, um die Bestandsanlagen umzurüsten. Dieser endete zum 01. März 2002.

Mitunter wurde das Rohrnetz ohne Zustimmung als Erder genutzt. Zum Teil ergab sich nach Defekten in der Erdungsanlage schleichend und unbemerkt eine Verlagerung der Erdungswirkung auf das Rohrnetz.

Einrichtungen, welche einen Erder benötigen (z. B. bestimmte elektrische Anlagen, Antennen- und Blitzschutzanlagen) müssen über vom Rohrnetz unabhängige Erdungsanlagen geerdet sein, vorzugsweise über Fundamenterder (sofern vorhanden). Zur Nachrüstung bieten sich Ring- oder ggf. mehrere Tiefenerder an. Werden genannte Einrichtungen ohne Erder betrieben, kann dies Personen, Nutztiere und Sachwerte gefährden.

Grundsätzlich ist es notwendig, innerhalb eines Hauses metallene Rohrleitungen über einen Schutzpotentialausgleich miteinander elektrisch leitend zu verbinden, um unzulässige Beeinträchtigungen zu vermeiden. Solange sich beiderseits des Zählers noch metallene Wasserleitungen befinden, empfiehlt die SachsenNetze GmbH, die elektrische Überbrückung des Wasserzählers beizubehalten. Lediglich metallene Gasrohre netzseitig der Hauptabsperreinrichtung sind nicht in den Potentialausgleich einzubeziehen.

Die SachsenNetze GmbH empfiehlt, Objekte, welche über zu erdende Einrichtungen, aber nicht über eine von Rohrnetzanschlüssen und Rohrnetz unabhängige Erdungsanlage verfügen, umgehend von einem Elektro-/Blitzschutzfachbetrieb überprüfen und nachrüsten zu lassen. Darüber hinaus sollen Erdungsanlage und Schutzpotentialausgleich regelmäßig von einem Fachmann überprüft werden, um deren Funktionsfähigkeit zu erhalten.

Arbeiten an Erdungsanlage und Schutzpotentialausgleich dürfen aus Sicherheitsgründen nur von einem Elektro-/Blitzschutzfachbetrieb ausgeführt werden!

Verträge

Neuanschluss und Änderung bestehender Netzanschlüsse

Das Netzanschlussverhältnis umfasst den Anschluss der Gasanlage über den Netzanschluss und dessen weiteren Betrieb. Es besteht zwischen dem Anschlussnehmer und dem Netzbetreiber. Das Netzanschlussverhältnis entsteht durch einen Vertrag (Netzanschlussvertrag). Der Vertrag enthält unter anderem Regelungen zur Errichtung oder Änderung des Anschlusses sowie zu Baukostenzuschüssen und Netzanschlusskosten.

Bestätigung Netzanschlussverhältnis

Nachfolgendes Dokument dient zur Bestätigung des Netzanschlussverhältnisses bei einem Eigentümerwechsel des Grundstücks, welches an unser Verteilernetz angeschlossen ist.

Rückbau Netzanschluss

Nach Einstellung der Nutzung Ihres Gasnetzanschlusses können Sie den Rückbau des Netzanschlusses durch die Aufkündigung des Netzanschlussverhältnisses vereinbaren. Über entstehende Kosten werden Sie in unserer Vereinbarung zum Rückbau des Netzanschlusses informiert.

So erreichen Sie uns

  • Service Telefon:
    0800 0320010

    • Montag - Freitag7:00 - 19:00 Uhr
    • Samstag8:00 - 14:00 Uhr
  • Entstördienst (24 h):

    • Gas:0351 50178880
    • Strom:0351 50178881
    • Wasser*:0351 50178883
    • Fernwärme*:0351 50178884

    * im Auftrag der DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH

Ergänzender Inhalt
${loading}